SG Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf – SpVgg Finsterwalde 4:1 (3:1)

Am Sonntag hatte unsere neuformierte A-Juniorenmannschaft ihr entscheidendes Spiel für den Aufstieg in die Landesklasse. Da fast die komplette aktuelle B-Juniorenmannschaft in die A-Junioren aufrücken, meldete die SG ein Aufstiegsspiel an, um zur neuen Saison die Möglichkeit zu haben, direkt in der Landesklasse anzufangen. Dieses wurde nach anfänglichen Schwierigkeiten am Ende souverän gewonnen.

Die Hausherren begannen druckvoll. Sie spielten guten Fußball und hatten deutlich mehr Ballbesitz. Die Gäste standen tief und warteten auf Konter. Nach zehn Minuten gab es bereits erste gute Möglichkeiten auf Seiten der Gastgeber. Lukas Kleindienst, Marlon Römer und Tom Dümiche vergaben. Vorallem Kleindienst hätte die Führung markieren müssen. In der Folgezeit verflachte die Partie. Die Gastgeber kamen nicht mehr in die gefährliche Zone der Gastgeber. Viele Fehlpässe und unnötige Ballverluste prägten jetzt das Spiel der Hausherren. Die Gäste kamen von Minute zu Minute besser ins Spiel. Erste gute Möglichkeiten nach Eckbällen waren die Folge. In der 21.Minute dann die Führung der Gäste. Nach einem langen Freistoß von der Mittellinie senkte sich der Ball unglücklich hinter Marc Schwoch ins Netz. Die Sonne blendete den SG Schlussmann unglücklich. Danach hatten die Gäste zwei dicke Möglichkeiten um ihre Führung auszubauen, doch SG Schlussmann Schwoch hielt zweimal sensationell. Fast aus dem Nichts dann der Ausgleich. Nach schönem Pass von Kapitän Maximilian Arndt nutzte Lukas Kleindienst die Möglichkeit zum Ausgleich (32.). Jetzt war wieder Leben in der Mannschaft der Hausherren, die jetzt wütend nach vorne spielte. Sie drückte jetzt auf die Führung und wurde belohnt. Santino Curseri verlor bereits einen Ball an der Mittellinie, holte ihn aber wieder zurück und bediente wieder Lukas Kleindienst. Dieser lief alleine auf den Torwart zu und markierte seinen zweiten Treffer (38.). Nur drei Minuten später krönte Kleindienst seine Leistung mit seinem dritten Treffer an diesem Tag (41.). Ihm gelang somit ein lupenreiner Hattrick. Die Vorlage kam vom sehr starken Martin Pielicke. Mit einer komfortablen Führung ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit verlor die Partie ein bisschen an Schwung. Die Gastgeber ließen gut den Ball laufen und spielten sicher in den eigenen Reihen. Sie kamen jedoch nur zu Fernschüssen. Doch diese waren das eine oder andere Mal sehr gefährlich. Die Gäste steckten zwar nicht auf, aber einen richtigen Angriffsschwung starteten sie auch nicht. Die SG kontrollierte die Partie über weite Strecken. Zahlreiche Wechsel auf beiden Seiten brachten keine Veränderung am Spiel. In der 69.Minute machten die Gastgeber dann den Sack zu. Nach einer Ecke von Lukas Kleindienst köpfte Florian Podolsky den Ball zum 4zu1 ins Netz (69.). Die Partie war entschieden. Die Gäste kamen nochmal zu zwei Möglichkeiten, doch Keeper Schwoch hielt diese sicher. Dann war Schluss und der Jubel kannte keine Grenzen.

Der Aufstieg ist geglückt und somit geht es in der nächsten Saison für die A-Junioren der Spielgemeinschaft Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf in der Landesklasse weiter. Die Mannschaft zeigte sich sehr abgeklärt und reif. In der Landesklasse geht es aber nächste Saison anders zu, viele Verbesserungen müssen dann noch vorgenommen werden. Auch hier bedanken wir uns bei allen Spielern, Trainern, Betreuern, Eltern, Fans, Sponsoren, Helfer und Freunde, die diese Saison möglich gemacht haben. Eine sensationelle Rückrunde mit Tabellenplatz 4 und den Aufstieg der A-Junioren in die Landesklasse ist eine super Saison.

SG Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf: Schwoch, Schröder, Podolsky, Römer, Arndt (Preuß/80.), Pielicke (Gerovic/74.), Seyfarth, Schreinicke, Curseri (P.Conrad/67.), Dümiche (Grasse/88.), Kleindienst

SG Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf – SV Siethen 11:2 (4:1)

Das letzte Spiel der Saison gestalteten die Jungs der Spielgemeinschaft noch einmal erfolgreich. Gegen den Tabellenvorletzten gewannen sie am Ende deutlich mit 11zu2. Durch diesen Sieg wahren sie die Chance auf Tabellenplatz 4. Der direkte Konkurrent Baruth/Golßen kann aber mit einem Sieg im Nachholspiel noch vorbeiziehen.

Die Gäste begannen das Spiel leider nur mit neun Mann. Sie versuchten hinten dicht und geordnet zu stehen, was ihnen nicht gelang. Die Hausherren hätten bereits nach zehn Minuten mit drei Toren führen müssen. Marvin Rausch, Santino Curseri, Tom Dümiche und Till Schröter scheiterten teilweise freistehend vor dem Siethener Torhüter. Die Chancen waren aber sehr gut rausgespielt. Doch mit dem ersten Angriff der Gäste gingen sie sofort in Führung (11.). Markus Krüger stellte sich zu ungeschickt gegen seinen Gegenspieler im Strafraum an und brachte ihn unnötig zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gäste sicher. Die Hausherren brauchten kurz um sich davon zu erholen. Zum Glück bekamen sie ebenfalls einen Strafstoß. Santino Curseri wurde ungestüm zu Fall gebracht. Marlon Römer verwandelte sicher (15.). Die Spielgemeinschaft ließ danach weiter gut den Ball laufen und nutzten die zahlenmäßige Überlegenheit. Nach einer schönen Balleroberung markierte Tom Dümiche die Führung (25.). Die Partie verflachte danach. Die Hausherren nahmen das Tempo raus und operierten zu oft mit langen Bällen. Sie bauten jedoch die Führung aus. Marlon Römer erzielte mit einem schönen Distanzschuss das 3zu1 (30.). Nur eine Minute später erzielte Santino Curseri das 4zu1 (31.). Kurz vor der Halbzeit dezimierten sich die Gastgeber. Nach einem wiederholten Foul sah Pascal Schröder die Ampelkarte (40.).

Nach der Halbzeit kamen die Gastgeber sofort zum 5zu1. Wieder war es Santino Curseri (45.). Die Gastgeber wechselten jetzt und brachten nochmal neuen Schwung in die Partie. Doch zunächst mussten sie noch das 5zu2 hinnehmen (60.). Keeper Niklas Freiwald sah dabei nicht gut aus. Fast im Gegenzug gelang Santino Curseri nach schönem Pass von Marlon Römer das 6zu2 (63.). Die Partie verflachte ein wenig. Laufbereitschaft fehlte jetzt auf beiden Seiten. Die Gastgeber verschoben nicht mehr gut. Somit gab es kaum Mittelfeld Geplänkel. Viele weite lange Bälle, die auf den nassen Boden kaum zu erreichen waren. Zehn Minuten vor dem Ende erhöhten die Gastgeber noch einmal das Tempo. Viele Tore waren die Folge. Santino Curseri (70.), Tom Dümiche (71.) und der eingewechselte Max Dimde (73./77.) bauten die Führung weiter aus. Den Schlusspunkt setzte Maximilian Arndt mit dem Schlusspfiff. Nach einer Ecke erzielte er den 11zu2 Endstand (80.).

Ein positiver Abschluss der diesjährigen B-Juniorensaison. Der Trend in der Rückrunde zeigt mit nur zwei Niederlagen ganz klar nach oben. Viele Elemente die von den Trainern Baade, Hannemann und Petzhold eingeübt wurden, zeigten sich in den Spielen wieder. Die Ligasaison ist beendet. Doch es könnte noch sein, dass die Mannschaft an Aufstiegsspielen teilnimmt. Daher wird weiter regelmäßig trainiert und für die eventuellen Spiele vorbereitet.

SG Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf: Freiwald, Schröder, M.Krüger (Grasse/70.), Preuß, Schröter (Dimde/65.), Römer, Arndt, Dümiche, Märkisch (Gerovic/55.), Rausch (K.Krüger/55.), Curseri

SG Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf – SG Schulzendorf 0:3 (0:1)

Der verlustpunktfreie Tabellenführer und Meister der diesjährigen B-Juniorenkreisliga Dahmeland gab seine Visitenkarte am Samstag in Jüterbog ab. Die Gastgeber hielten lange Zeit gut mit, mussten sich am Ende jedoch geschlagen geben.

Die Gäste übernahmen sofort die Spielkontrolle. Technisch wunderbaren Fußball bekamen die gut 20 Zuschauer vom Meister geboten. Die Hausherren setzten Kampf, Leidenschaft und taktische Cleverness dagegen. Doch leider erst nach zehn Minuten. Denn bereits nach neun Minuten klingelte es zum ersten Mal im Kasten der Hausherren. Nach einer Flanke köpfte ein Gästespieler den Ball an den Pfosten und von da sprang der Ball ins Tor. Eine ähnliche Situation nur wenige Minuten davor ging knapp am Tor vorbei. Die Gastgeber wachten nach dem Rückstand auf und wurden mutiger. Sie wehrten sich mit allen Mitteln gegen den haushohen Favoriten. Doch der entscheidende Pass zum Konter kam nicht. Nach 20 Minuten schalteten die Gäste ein wenig zurück und die Gastgeber konnten sich ein wenig aus der Umklammerung lösen. Chancen gab es nicht für die Gastgeber, doch es spielte sich jetzt viel im Mittelfeld ab. Die letzten zehn Minuten gehörten dann den Hausherren. Nach einem schönen Drehschuss von Santino Curseri hielt der Gästetorwart stark (35.). Nur drei Minuten später die beste Torchance im ganzen Spiel. Wiederum Santino Curseri, er ließ die ganze Abwehr stehen und umlief den Torwart. Doch sein Schuss wurde von einem Spieler per Kopf noch abgefälscht und landete gegen den Pfosten und von da ins Aus. Aufgrund der Chancen wäre ein Unentschieden zu diesen Zeitpunkt nicht unverdient gewesen. Somit ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit das gleiche Spiel. Die Gäste hatten deutlich die bessere Spielanlage und drängten auf das 2zu0. Dies gelang ihnen dann wieder nach einer Flanke per Kopf (48.). Damit war das Spiel entschieden. Die Gäste schalteten noch zwei Gänge runter. Sie dominierten weiter das Spiel ohne zu klaren Torchancen zu kommen. Die Gastgeber verzettelten sich immer wieder im Mittelfeld. Zum Ende des Spieles setzten sie die Gäste dann nochmal unter Druck. Der unermüdliche Santino Curseri agierte diesmal jedoch glücklos. Zwei schöne Spielzüge der Hausherren brachten dann noch einmal Gefahr. Nach schönem Spielzug von Justin Gerovic und Marvin Rausch stand Gerovic frei im Strafraum und setzte den Ball über das Tor (64.). Die andere Kombination setzte Curseri am Tor vorbei (65.). Unnötig bekamen die Hausherren dann noch den dritten Treffer (73.). Nach einem harmlosen Schuss legte sich SG Keeper Freiwald den Ball selber ins Netz. Der andauernde Dauerregen tat sein übriges. Somit blieb es am Ende bei dem gerechten 3zu0 aus Sicht der Gäste.

Nach einer überragenden Aufholjagd am Ende der Hinrunde und in der Rückrunde, gab es gegen den Tabellenführer und –zweiten zwei Niederlagen. Platz vier ist trotzdem noch in Reichweite. Am kommenden Sonntag, den 26.05.2013, treffen unsere Jungs daheim auf dem Sportplatz am Rohrteich auf den SV Siethen. Es ist das letzte Spiel der Saison. Anpfiff ist um 11 Uhr.

SG Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf: Freiwald, Schröder, Grasse, M.Krüger, Schröter, Römer (Urban/75.), Arndt, Gerovic, Märkisch, Rausch (K.Krüger/65.), Curseri

Union Bestensee – SG Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf 2:0 (1:0)

Nach langer Zeit gab es mal wieder eine Niederlage für unsere B-Junioren. Am Sonntag verlor man im entscheidenden Spiel um Platz 2 gegen Union Bestensee.

Die Partie begann schlecht für die Gäste. Bereits nach vier Spielminuten lag man mit 0zu1 zurück. Nach einem Eckball nutzten die Gastgeber ihre körperliche Überlegenheit und köpften zur Führung ein. Das Konzept, lange die Null zu halten, scheiterte somit frühzeitig. Die Gäste versuchten danach ins Spiel zu kommen. Doch sie mussten noch die eine oder andere brenzlige Situation überstehen. Torwart Niklas Freiwald hielt mehrmals stark. Nach gut einer Viertelstunde zeigten die Gäste, warum sie zurecht so weit oben in der Tabelle stehen. Mit guten Kombinationen kamen sie zu Gelegenheiten. Santino Curseri scheiterte mit seinem schwächeren linken Fuß am leeren Tor (18.). Weitere Distanzschüsse brachten jedoch wenig Gefahr. Die Gastgeber konnten jedoch jederzeit im Angriff gefährlich werden. SG Verteidiger Pascal Schröder erwischte nicht seinen besten Tag. Nach gut 20 Minuten verletzte er sich noch, hielt aber bis zur Pause durch. Die Partie verflachte jetzt. Beide Mannschaften hatten kaum Torchancen. Vieles fand im Mittelfeld statt. Bis zur Pause blieb es beim knappen 1zu0 für die Gastgeber.

Nach der Halbzeit konnten die Gäste nicht an die guten Spiele in Golßen oder gegen Zernsdorf anknüpfen. Vieles war jetzt Stückwerk. Die Gastgeber vergaben reihenweise gute Möglichkeiten. Es hätte gut und gerne 4zu0 stehen können/müssen. Doch wenn man seine Chancen nicht nutzt, lässt man dem Gegner noch die Tür offen. Die Gäste kamen aber nicht zu zwingenden Möglichkeiten. Durch zahlreiche Wechsel auf beiden Seiten verflachte das Spiel zunehmend. Nach einer übermotivierten Aktion von Gäste Keeper Freiwald, der einen Spieler von Bestensee im Strafraum umrannte, gab der Schiedsrichter Elfmeter. Die Gastgeber hatten jetzt die Chance den Deckel drauf zumachen. Doch SG Keeper Freiwald machte seinen Fehler wieder gut und hielt den Elfmeter. Auch den Nachschuss hielt er sensationell (67.). Durch die Klasse tat des SG Torhüters ging noch einmal ein Ruck durch die Gästemannschaft. Sie rannte noch einmal an und wollte unbedingt den Ausgleich. Doch die Gastgeber nahmen ihnen schnell den Wind aus den Segeln. Mit einem guten Konter über die rechte Angriffsseite kam der Ball in die Mitte, wo Kevin Krüger den Ball unglücklich ins eigene Netz beförderte (72.). Das Spiel war gelaufen. Dank Keeper Freiwald blieb es beim 2zu0.

Eine verdiente Niederlage für die SG. Es bleibt die Erkenntnis, dass man mit den ganz großen der Liga noch nicht mithalten kann. Durch diese Niederlage bleibt man auf Tabellenplatz 4. Von hinten kommt aber wieder Druck. Am kommenden Samstag, den 18.05.2013, wird die Aufgabe nicht einfacher. Dort empfängt man daheim auf dem Sportplatz am Rohrteich den noch punktverlustfreien Tabellenführer aus Schulzendorf. Da man nichts zu verlieren hat, gibt es die Möglichkeit den Favoriten lange die Stirn zu bieten und eventuell der erste zu sein, der einen Punkt gegen diese Mannschaft holt. Anpfiff ist um 10 Uhr.

SG Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf: Freiwald, Schröder (Grasse/40.), M.Krüger, Schröter, Preuß (Dimde/52.), Römer (K.Krüger/65.), Arndt, Gerovic, Dümiche, Rausch, Curseri

SV Fichte Baruth/Golßen – SG Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf 0:1 (0:0)

Die Erfolgsserie der B-Junioren hält weiter an. Am Mittwoch konnte man im Nachholspiel den Tabellennachbarn aus Baruth/Golßen mit 1zu0 besiegen. Eine über weite Strecken disziplinierte Vorstellung der Spielgemeinschaft wurde kurz vor Schluss mit dem golden Tor belohnt.

Die Gastgeber begannen besser. Sie ließen den Ball gut laufen und kamen mit langen Bällen zu ersten Chancen. Die SG lief viel hinterher und kam nicht in die Zweikämpfe. Nach zehn Minuten wurde das Spiel ausgeglichener. Die Gäste fanden jetzt besser ins Spiel, ohne jedoch Torgefahr auszustrahlen. Das Spiel fand meist zwischen den beiden Strafräumen statt. Doch die Gäste drängten Stück für Stück mehr in die Hälfte des Gegners. Ab der 25.Minute erarbeitete man sich dann erste Chancen. Max Dimde und Santino Curseri vergaben gute Gelegenheiten. Vor allem Curseri hätte zum Ende der Halbzeit zweimal schneller abschließen müssen, um einen Treffer erzielen zu können. So wurde er immer geblockt bzw. vertändelte den Ball. Somit ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit das gleiche Spiel. Die Gäste versuchten sich Chancen zu erarbeiten, doch gefährlich wurde es selten. Taktisch auf hohem Niveau zeigten beide Mannschaften guten Kombinationsfußball. Doch wirklich gefährlich wurde keine Mannschaft. Das Spiel plätscherte von der 55. bis zur 70. Minute vor sich hin. Die Gäste konnten durch einige Wechsel nochmal neuen Schwung entfachen und kamen dann zu Chancen. Tom Dümiche vergab die beste, als er freistehend von der rechten Seite lieber den Torschuss wählte, als in der Mitte zum besser positionierten Santino Curseri abzulegen. Die Gäste drängten aber jetzt auf die Führung und wurden wieder einmal dafür belohnt. Nach einem schönen Diagonalpass von Marlon Römer kam der eingewechselte Marvin Rausch freistehend zum Schuss und netzte zum 1zu0 ein (77.). Riesenjubel jetzt auf Seiten der Spielgemeinschaft. Nur zwei Minuten später hätte Rausch mit einem Lupfer alles klar machen können, doch der Keeper der Gastgeber kam noch an den Ball heran. Kurze Zeit später war dann aber Schluss.

Durch diesen Sieg kletterte die Spielgemeinschaft auf den 4.Platz in der Tabelle. Unglaubliche sechs Spiele ohne Niederlage stehen jetzt zu Buche. „Die Mannschaft hat sich enorm entwickelt, nicht nur spielerisch sondern auch als Team, darauf sind wir sehr stolz“ sagte Trainer Peter Baade nach dem Spiel. Am kommenden Wochenende haben unsere Jungs spielfrei. Für sie geht es am Sonntag den 12.05.2013 um 11 Uhr in Bestensee weiter.

SG Jüterbog/Zellendorf/Niedergörsdorf: Freiwald, Schröder, Schröter, Preuß, Grasse (Krieg/60.), Römer, Arndt, Gerovic (K.Krüger/65.), Dümiche, Dimde (Rausch/55.), Curseri

   

Trainingstermine

October 2017
M T W T F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5