Spgm. Mellensee/Sperenberg/Wünsdorf - Spgm. Zellendorf/ Jüterbog/ Niedergörsdorf 2:4 (2:2)

So wichtige drei Punkte und eine deutliche Steigerung zum letzten Spiel. Wenn da nur nicht immer diese Chancenverwertung wäre.

Bereits in der 10. Minute hätte Tim Rosin die Führung erzielen müssen, aber er schaffte es, eine Flanke von Paul Ernst aus 2 Metern Entfernung doch noch übers Tor zu köpfen. Nur eine Minute später erzielte Tim Rosin, nach Torwartfehler, dann doch die Führung. Bereits drei Minuten später fiel der Ausgleich nach einem Konter der Heimmannschaft über rechts. Der Angreifer, läuferisch stärker als unser Abwehrspieler mit einem sauberen Schuss ins lange Eck. So einfach kann es gehen. Die 1:2 Führung fiel nach einem strammen Schuss von Paul Ernst. Den Schuss konnte der Torwart wiederum nicht festhalten und der von links einlaufende Max Wilhelm versenkte den Ball ins Netz. In der 34. Minute hatte Paul Ernst Pech – diesmal landete der Ball an der Latte. Ein strittiger Freistoß führte in der 35. Minute zum Ausgleich. Der direkt geschossene Ball landete im Netz – ein vermeidbarer Treffer.

Nach der Pause wurde das Tempo erhöht. Paul Ernst konnte im Strafraum nur durch ein Foul am Torschuss gehindert werden. Den Elfer verwandelte Philipp Thiele sicher (39. Minute). Danach hatten wir das Spiel gut im Griff. Der Gegner operierte oftmals nur mit langen Bällen, die aber keine Gefahr darstellten. Dennoch tat sich unsere Mannschaft schwer, den entschiedenen Treffer zu setzen. Es dauerte bis zur 65. Minute. Ein langer Ball durch die Mitte von Philipp Thiele nutze der einlaufende Colin Kusatz zum Endstand von 2:4. Wegen Meckerns holte sich Kapitän Niklas Faehse noch die dunkelgelbe Karte ab.

Spiel aus, drei Punkte geholt und weiterhin 2. in der Tabelle. Am 05.05.2013 um 09.00 Uhr geht es in Zellendorf weiter. Hier treffen unsere Jungs auf die Spgm. Teupitz-Groß Köris/Aufbau Halbe (3. in der Tabelle).

Spgm. Zellendorf/Jüterbog/Niedergörsdorf: Maximilian Wille (TW), Philipp Thiele, Benito Kuhl, Markus Hopp, Johannes Krüger, Paul Ernst, Max Wilhelm, Niklas Faehse (SF), Dustin Schade (Colin Kusatz 45. Minute), Richard Scholz (Huy Ngo Duc 65. Minute) und Tim Rosin (Frederic Fritzsche 45. Minute)                                                                                                                               dk

BSC Preußen 07 II - Spgm. Zellendorf/Jüterbog/Niedergörsdorf 1:1 (0:1)

Lange ist es her, dass die C-Junioren ein Meisterschaftsspiel hatten. Das letzte Spiel fand am 11.11.2012 statt. Die Spiele danach wurden erst vom Gegner und danach wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt bzw. weigerte sich Rangsdorf am 02.12.2012 zu spielen. Das Spiel wurde vom Sportgericht mit 2:0 für uns gewertet. Also lange Pause, wenig Training, da ist eigentlich ein Spiel gegen den Tabellenletzten eine angenehme und lösbare Aufgabe.

Unsere Mannschaft übernahm auch sofort das Zepter und erspielte (erkämpfte) sich einige gute Chancen. Wobei man sagen muss, dass die Torschüsse erschreckend ungenau waren. In der 18. Min. erzielte der lange verletzte Paul Ernst mit einem Schuss aus der zweiten Reihe die Führung für uns. Danach verflachte die Partie. Zu ungenaue Pässe, alles durch die Mitte und jeder für sich alleine – das war es nicht, was der Trainer sehen wollte. Die Preußen hatten aber auch zwei, drei gute Möglichkeiten, doch unser Torwart machte diese durch gute Paraden zu Nichte. So ging es mit einer knappen aber nicht unverdienten Führung in die Halbzeit.

Die Ansage für die zweite Halbzeit war klar. Spielerische Akzente setzen und als Mannschaft spielen, den Gegner nicht unterschätzen!! Wahrscheinlich war das nur für den Trainer klar, es ging so weiter wie die 1. Halbzeit endete: viele Einzelaktionen, wenige Kombinationen und hinzu kam eine indiskutable Chancenverwertung. All dies führte dazu, dass die Preußen sich immer mehr trauten und so selber zu einigen guten Tormöglichkeiten kamen und in der letzten Spielminuten war es dann soweit – der nicht unverdiente Ausgleich fiel. Zwar reklamierten unsere Spieler auf Abseits, aber der Schiedsrichter gab das Tor. Wir waren selber Schuld, haben den Gegner sozusagen aufgebaut.

Am 20.04.2013 um 09.00 Uhr geht es weiter. Dort treffen unsere Jungs auswärts auf die Spgm. Mellensee/Sperenberg/Wünsdorf.

Spgm. Zellendorf/Jüterbog/Niedergörsdorf: Jannes Golling (TW) (36. Minute Maximilian Wille), Philipp Thiele, Benito Kuhl,  Markus Hopp, Johannes Krüger, Paul Ernst, Niklas Faehse (SF), Jonas Fleischfresser (55. Minute Florian Becker) , Richard Scholz , Tim Rosin und Frederic Fritzsche                                                                                                                                                     dk

Spgm. Zellendorf/Jüterbog/Niedergörsdorf - Spgm. Mellensee/Sperenberg/Wünsdorf 8:2 (3:1)

Es galt die Niederlage der letzten Woche und das damit verbundene Aus im Pokal, abzuhaken und in der Meisterschaft weiter Punkte zu sammeln. Klar war, dass die Mannschaft die drei Punkte unbedingt mitnehmen wollte. Die Vorgabe der Trainer war sauberen Fußball zu spielen, das im Training Erlernte umzusetzen und den Gegner nicht zu unterschätzen.

Konzentriert begannen unsere Jungs. Schnell spielte sich das Spiel in der Hälfte des Gegners ab. Doch zu viele Ungenauigkeiten sorgten dafür, dass kaum Torchancen entstanden. Das 1:0 fiel in der 10. Minute. Beim Abstoß eroberte Paul Ernst den Ball vom Gegner und schoss direkt aufs Tor. Der Torwart konnte den Ball nur abprallen lassen, das nutzte Johannes Krüger und versenkte den Ball zur Führung. Nur eine Minute später hatte Tim Rosin eine hundertprozentige Chance die Führung auszubauen. Doch der Ball tänzelte über die Latte. Im direkten Gegenzug erzielte der Gegner den Ausgleich (12. Minute). Die Führung erzielte wieder Johannes Krüger nach einer sehr schönen Einzelaktion in der 18. Minute. Danach ließen die Gastgeber wieder zwei sehr gute Möglichkeiten zum Torerfolg liegen. Erst schoss Richard Scholz nach einer Flanke von rechts den Ball über das Tor (20. Minute) und in der 34. Minute war es wieder Tim Rosin, der die nächste hundertprozentige Chance nicht nutze. Für den 3:1 Halbzeitstand sorgte dann aber Richard Scholz in der 35. Minute. Clever auch von Paul Ernst, der den Ball nicht annahm, sondern einfach durchließ – damit hatte der Torwart nicht gerechnet.

In der Halbzeitpause gab es dennoch einiges zu bemängeln, denn über weite Strecken war es nicht der Fußball, den die Trainer sehen wollten und teilweise wirkte die Mannschaft auch nicht konzentriert genug. Für die zweite Hälfte wollte die Mannschaft nun die Vorgaben erfüllen.

Und unser jüngster Spieler Frederic Fritzsche (2001) sorgte nach Freistoß von Benito Kuhl und Verlängerung von Tim Rosin in der 41. Minute für die 4:1 Führung. Nur zwei Minuten später erhöhte Paul Ernst auf 5:1. Niklas Faehse legte den Ball ab und Paul Ernst schoss aus 18 Metern den Ball stramm in das Tor. Jetzt endlich war es der Fußball, den die Trainer sehen wollten. Das 6:1 erzielte dann endlich Tim Rosin, der mit Frederic Fritzsche im Doppelpass die Abwehr ausspielte und den Ball im Tor versenkte. Eine sehenswerte Ballstafette über Niklas Faehse, Richard Scholz, Paul Ernst führte in der 58. Minute zum 7:1. Wiederum war es Frederic Fritzsche, der den Ball im Tor versenkte. In der 61. Minute setzte sich Max Wilhelm von der linken Seite kommend gegen 3 Abwehrspieler durch, leider war er beim Abschluss zu ungenau und setzte den Ball gegen den Pfosten. Unser letztes Tor fiel in der 66. Minute per Kopf nach Freistoß von Philipp Thiele durch Paul Ernst. Für das letzte Tor im Spiel sorgte in der letzten Spielminute mehr oder weniger der Schiedsrichter. Erst gab er einen Freistoß an der Strafraumgrenze, das „Foulspiel“ hatte nur er gesehen und dann gab er den Freistoß frei, obwohl die Mauer noch gar nicht stand. Das Chaos in unserer Mannschaft nutzte der Gegner und erzielte seinen zweiten Treffer.

Fazit: Der Sieg unserer Mannschaft geht auch in dieser Höhe voll in Ordnung. Gerade in der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft wieder, dass sie einen schönen Angriffsfußball spielen können.

Am 17.11.2012 um 09.00 Uhr geht es weiter. Dort treffen unsere Jungs auswärts auf die Spgm. Teupitz-Halbe, die etwas überraschend ihr letztes Spiel verloren haben. Durch die Niederlage von Teupitz-Halbe kletterte unsere Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz und den gilt es zu verteidigen.

Spgm. Zellendorf/Jüterbog/Niedergörsdorf: Maximilian Wille (TW), Philipp Thiele, Benito Kuhl, Justin Kuhrmann (54. Minute Paul Finster), Markus Hopp, Johannes Krüger (36. Minute Frederic Fritzsche), Paul Ernst, Niklas Faehse (SF), Max Wilhelm, Richard Scholz (59. Minute Sven Hopstock), Tim Rosin (54. Minute Florian Becker)

                                     dk

Union Bestensee - Spgm. Zellendorf/Jüterbog/Niedergörsdorf 6:0 (3:0)

Mit Union Bestensee haben wir, nach Einschätzung einiger Trainer, die wohl stärkste Mannschaft in der diesjährigen C- Junioren Meisterschaft im Fußballkreis Dahmeland als Pokalgegner erwischt. Demzufolge war klar, dass es ein ganz ganz schweres Spiel werden wird. Union Bestensee war bis dato ungeschlagen und das letzte Meisterschaftsspiel von Union Bestensee wurde in der 50. Minute beim Stand von 23:0 für Bestensee abgebrochen. Die Taktik war somit ganz klar defensiv ausgerichtet.

Die ersten Minuten sollten erstmal dazu dienen ins Spiel zu kommen, und zu schauen was Union Bestensee macht, wenn wir tief stehen. Einzig Paul Ernst wurde als offensive Kraft eingesetzt und sollte mit langen Bällen „gefüttert“ werden. Dies ging in den ersten 15. Minuten auch auf. Bestensee bestimmte das Spiel und erspielte sich auch einige Chancen, die jedoch (bzw. zum Glück) vergeben wurden. Wir hatten eine gute Möglichkeit durch Paul Ernst der einen langen Pass auf der halbrechten Seite aufnahm, sich gegen den Abwehrspieler im 1 gegen 1 durchsetzte und aus recht spitzen Winkel den Ball aufs Tor schoss. Der ging knapp am langen Pfosten vorbei. In der 16. Minute gingen dann die Hausherren in Führung. Schon hier zeichnete sich ab, dass unsere Spieler zu viel Respekt vor dem Gegner hatten. Das 2:0 fiel in der 20. Minute nach einem Freistoß aus halbrechter Position. Der Ball landete direkt auf den Kopf des Angreifers, der ihn mustergültig ins Tor versenkte. Unsere Abwehr übte hier nur eine Statistenrolle. Das 3:0 fiel dann in der 25. Minute und stellte gleichzeitig das Halbzeitergebnis dar.

In der Pause wurde vom Trainer bemängelt, dass fast alle Spieler zu passiv agierten und somit Bestensee das Spiel zu einfach gemacht wurde. Die Spieler wollten es in der zweiten Halbzeit besser machen und aggressiver spielen.

Und wie das so ist, man nimmt sich was vor und bevor es richtig los geht macht der Gegner endgültig den Sack zu. Bereits der erste Angriff von Bestensee in der zweiten Halbzeit führte zum 4:0. Aber unsere Jungs gaben nicht auf und versuchten sich selber Möglichkeiten zu erarbeiten. Die beste Möglichkeit hatte Philipp Thiele, der einen Freistoß aus 20 Metern gegen die Latte setzte. Union Bestensee erzielte noch Treffer 5 und 6 und zog verdient ins Halbfinale ein.

Das Spiel wurde von Benjamin Bulmahn (Nachwuchsschiedsrichter) souverän geleitet.

Fazit: Union Bestensee hat verdient gewonnen. Wer Meisterschaft oder Pokal gewinnen will, muss Union Bestensee schlagen. Trotz der Niederlage gibt es aber auch positives festzuhalten. Fast durchgängig hat die Mannschaft sich an die taktischen Vorgaben des Trainers gehalten und trotz des Rückstandes nie aufgegeben.

Am 11.11.2012 um 09.00 Uhr in Zellendorf geht es in der Meisterschaft gegen die Spgm. Mellensee/Sperenberg/Wünsdorf weiter.

Spgm. Zellendorf/Jüterbog/Niedergörsdorf: Jannes Golling (TW) (55. Min. Maximilian Wille), Philipp Thiele, Benito Kuhl, Markus Hopp, Max Wilhelm, Johannes Krüger, Paul Ernst, Niklas Faehse (SF), Pascal Hollwitz , Richard Scholz und Oliver Jäger (36. Min. Odin Kühne)                                                                                                                     dk

Spgm. Zellendorf/Jüterbog/Niedergörsdorf - BSC Preußen 07 II 12:0 (5:0)

Die Ansage an die Mannschaft war eindeutig und klar. Den Gegner nicht unterschätzen, auch wenn sie Tabellenletzter sind, endlich mal zu Null spielen und etwas für das Torverhältnis tun.

Die Mannschaft legte gleich los. Die Preußen wurden in ihrer eigenen Hälfte festgesetzt. Bereits in den ersten drei Minuten gab es zwei große Torchancen. Die Führung erzielte in der 5. Minute Max Wilhelm mit einem strammen Vollspannschuss. Unsere Jungs ließen nicht nach und so stand es bereits nach 15 Minuten 4:0. Die Tore erzielten Johannes Krüger (9. Minute), Tim Rosin (12. Minute) und Niklas Faehse (15. Minute). Danach ließen es die Jungs etwas ruhiger angehen bzw. nutzten die Torchancen nicht. In der 30. Minute erhöhte Johannes Krüger auf 5:0. Unser Torwart hatte dann in der 32. Minute seinen ersten Ballkontakt. Dies war gleichzeitig die erste Chance für Preußen.

In der Halbzeitpause gab es nicht viel zu sagen, aber schwere Entscheidungen wurden getroffen. Drei Auswechslungen wurden getätigt, wobei keiner der ausgewechselten Spieler aufgrund seiner Leistung ausgewechselt wurde, sondern es sollte auch den jüngeren Spielern die Chance gegeben werden Spielpraxis zu sammeln. So kamen zur zweiten Halbzeit zwei D- Junioren Timo Noll (Jahrgang 2000) und Frederic Fritzsche (Jahrgang 2001), sowie Pascal Hollwitz.

Und weiter ging es mit dem Tore schießen. Benito Kuhl (37. Minute), Pascal Hollwitz (39. Minute) und Paul Ernst (43. Minute) erhöhten auf 8:0. In der 45. Minute konnte sich dann unser Torwart auszeichnen. Die Gäste hatten ihre erste und letzte Chance in diesem Spiel, doch Maximilian Wille machte diese hundertprozentige Chance zunichte. Danach waren wieder unsere Jungs am Drücker. Frederic Fritzsche (50. Minute), Richard Scholz (56. Minute) und zweimal Paul Ernst (62. und 66. Minute) schraubten das Ergebnis auf 12:0 hoch.

Fazit:

Der Sieg unserer Mannschaft geht auch in dieser Höhe voll in Ordnung.

Am 03.11.2012 um 10.00 Uhr geht es im Pokal weiter. Dort treffen unsere Jungs auswärts auf die Spitzenmannschaft der Staffel B Union Bestensee (ungeschlagen, 7 Siege, 84:12 Tore).

Spgm. Zellendorf/Jüterbog/Niedergörsdorf: Maximilian Wille (TW), Philipp Thiele, Benito Kuhl, Justin Kuhrmann (36. Minute Timo Noll), Markus Hopp, Johannes Krüger, Paul Ernst, Niklas Faehse (SF), Max Wilhelm (36. Min. Pascal Hollwitz), Richard Scholz, Tim Rosin (36. Minute Frederic Fritzsche (55. Minute Florian Becker))

                                    dk

   

Trainingstermine

October 2017
M T W T F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5