FC Viktoria Jüterbog – SSV Nonnendorf 1:3 (1:3)

Die Jüterboger machten weitestgehend das Spiel, doch Nonnendorf machte die Tore. Effektivität war das Zauberwort, von 3 Chancen in der ersten Hälfte verwandelte Nonnendorf alle, auch wenn es ihnen die Jüterboger Defensive nicht schwer machte.

Bereits nach 7 Minuten war die Taktik der Jüterboger über den Haufen geworfen. Daniel Schwoch sprang unter einem langen Ball vorbei und Rene Karnopp verwandelte zur frühen Führung. Jüterbog versuchte das Spiel zu übernehmen, doch es fehlte der nötige Druck auf das gegnerische Tor. Die beste Chance der Jüterboger hatte Paul Braune, als er eine Direktabnahme aus gut 25 Metern an die Latte schoss. Nonnendorf hingegen zeigte den Jüterbogern wie man Fehler eiskalt bestraft. Nach erneutem Stellungsfehler verwandelte Sebastian Schulze zum 2:0 für die Gäste (24.). In der 32. Minute dann endlich ein Lebenszeichen von den Jüterbogern. Der Nonnendorfer Torwart ließ einen Ball vor Christian Brackmanns Füße fallen der nur noch in leere Tor einschieben musste. Doch wer jetzt dachte dass die Jüterboger Aufholjagd startet hat sich getäuscht. Nach dem 3. Stellungsfehler in der Jüterboger Defensive erhöhte Karnopp per Kopf zum 3:1 (42.), der alte Abstand war wieder hergestellt. Kurz danach ging es zur Pause.

Nach der Halbzeit mühten sich die Jüterboger zwar, aber es sprangen wenig gute Chancen heraus. Nonnendorf beschränkte sich jetzt fast ausschließlich auf das Verteidigen und Kontern. Sie hatten in der zweiten Hälfte eine gute Möglichkeit. Doch Torwart Stefan Lorenz konnte den Schuss spektakulär über die Latte lenken. Auch wenn das Spiel in der zweiten Halbzeit fast nur in der Nonnendorfer Hälfte stattfand, fehlte den Jüterbogern der letzte Biss um nochmal wirklich gefährlich zu werden.

Mit der richtigen Einstellung und Konzentration wäre heute sicherlich mehr drin gewesen. Jetzt heißt es Mund abputzen und weitermachen, noch führen die Jüterboger die inoffizielle Tabelle des alten Fussballkreises an, doch Nonnendorf ist bis auf 3 Punkte an sie herangerückt.

Am kommenden Wochenende reisen die Jüterboger zum Tabellenvierten, SG Schulzendorf. Das Hinspiel gewannen die Jüterboger mit 1:0. Es fährt auch wieder ein Bus für alle Spieler, Betreuer und Fans. Natürlich auch wieder kostenlos. Abfahrt ist am Sonntag um 12:30 Uhr vom Jüterboger Busbahnhof.

   

Trainingstermine

June 2019
M T W T F S S
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30