FC Viktoria Jüterbog vs. SSV Nonnendorf 4:2 (2:0)

Am letzten Spieltag der Freizeitligasaison 2018 / 2019 hatte Viktoria die spielstarke Mannschaft
vom SSV Nonnendorf zu Gast, die auch noch um die Meisterschaft mitspielen kann.
Vom Anpfiff weg war zu erkennen, dass wir nach der Hinspiel Niederlage, dieses mal den
Spieß umdrehen wollten. Entsprechend Offensiv gingen wir in das Spiel und bereits in der
dritten Minute hatte Martin die Führung auf dem Fuß. Leider setzte er den Ball nach einer
klasse Vorlage von Schulle neben das leere Tor. Erneut war es Schulle, der übrigens als
Keeper agierte, mit einem Zuckerpass auf Matze, der den Ball aber den Pfosten klatschte.
Innerhalb kurzer Zeit, dann Chancen im Minutentakt. Erneut verzog Matze nach Pass von
Martin und dann rettete für Nonnendorf zweimal der Pfosten nach Schüssen von Matze und
Bötti. In der 16. Minute konnte Vikoria dann endlich jubeln. Nach Vorarbeit von Schrammi
verlängerte Matze den Ball mit der Hacke zum 1:0. In der 20. Minute nutze Schrammi einen
Fehlpass vom Nonnendorfer Keeper und schob den Ball zum 2:0 ein. Obwohl Nonnendorf
immer wieder mit Gegenangriffen gefährlich wurde, konnte die Führung bis zur Halbzeitpause
verteidigt werden.


Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde gleich wieder Druck auf das Nonnendorfer Tor
aufgebaut. Zunächst scheiterte Matze mit einem Solo und anschließend noch mit einem Schuß
am sehr starken Nonnendorfer Keeper. Er war es auch, der die Nonnendorfer mit seinen
Paraden und Reflexen weiter im Spiel hielt. Aber beim 3:0 durch Straubi, nach Vorlage von
Matze, hatte er keine Chance den Ball zu halten. Wenig später jagte Martin den Ball an den
Innenpfosten, von wo aus er wieder in das Feld sprang, nachdem er von Schrammi
Mustergültig freigespielt wurde. Weitere gute Chancen wurden dann noch von Martin, Matze
und Bötti vergeben, bevor es erneut Straubi vorbehalten war, nach Vorlage von Ralf, das
Ergebnis auf 4:0 zu erhöhen. Im Gefühl des sicheren Sieges, gab es dann in den letzten
Spielminuten einige „Aufmerksamkeitsdefizite“ in unserer Hintermannschaft, die Nonnendorf
rigoros ausnutze und mit zwei Toren zum 4:2 Endstand verkürzen konnte.
Wenn es bei diesem Spiel etwas zu bemängeln gab, dann war es wieder einmal die
Chancenverwertung. Allein Matze hätte sich in diesem Spiel „berühmt Schießen“ können.
Trotzdem ist er unser Goalgetter in dieser Saison mit 15 Treffern insgesamt.

Die Mannschaft spielte mit Florian „Schulle“ Schulze im Tor.
Abwehr: Marco Marek, Ralf Bärwald, Andreas Seyfahrt, Jens „Schrammi“ Schramm
Mittelfeld / Angriff: Martin Esterluß, Mathias „Matze“ Bolze, Christian „Bötti“ Böttcher
Daniel „Straubi“ Straub

Beim anschließenden gemütlichen Saisonabschluss wurde noch der langjährige Coach der
Freizeittruppe „Grimmi“, mit einem Präsent von der Mannschaft verabschiedet. Auch unser
„Heimschiri“ Uwe Seyfarth erhielt von der Mannschaft eine kleine Aufmerksamkeit.
Ein ausführliches Saisonfazit erfolgt nach der Abschlusstabelle der Freizeitliga, welche zum
gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht vorliegt.

 

FC Viktoria Jüterbog – Frisch auf Stülpe 6:4 (5:1)
FC Viktoria Jüterbog - IFC Sernow 3:2 (2:0)

Am 16. Spieltag hätte unsere Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Stülpe fahren müssen. Da
aber Stülpe auf das Heimrecht verzichtete, fand das Spiel bei guten äußeren Bedingungen auf
dem Sportplatz in Jüterbog statt. Als Torwart für dieses Spiel, stellte sich der Trainer der ersten
Männermannschaft Rigo Totsche zur Verfügung.
Es dauerte eine Weile nach dem Anpfiff, bis das Spiel richtig Fahrt aufgenommen hat. Nach
einer sicheren 2:0 Führung wurde der Ball von unserem Keeper vertendelt und Stülpe konnte
den 2:1 Anschlusstreffer erzielen. Doch bis zum Pausenpfiff konnten noch vier weitere Tore
erzielt werden, zum 5:1Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit ging dann ein Bruch durch unsere Mannschaft, die Stülpe mit zwei
weiteren Toren zum 5:3 nutzen konnte. Schließlich war es unserem Neuzugang in der
Rückrunde Nico vorbehalten, das 6:3 zu erzielen. Stülpe konnte in der Schlussphase noch
einmal mit einem Strafstoß auf 6:4 verkürzen, was auch gleich der Endstand war. Die
Torschützen für Viktoria waren Matze und Nico mit jeweils zwei Treffer, sowie Bötti und Jorne.


Bereits 3 Tage später fand am 17. Spieltag das Heimspiel gegen den IFC Sernow statt. Die
Sernower spielen in diesem Jahr um die Meisterschaft mit und Viktoria tat sich gegen diese
Mannschaft in der Vergangenheit immer recht schwer.
Doch diese mal erwischte die Mannschaft einen guten Start und erspielte sich durch zwei Tore
von unserem aktuellen Goalgetter Matze eine 2:0 Halbzeitführung.
Wie schon gegen Stülpe wurde auch gegen Sernow der Start in die zweite Halbzeit
verschlafen und Sernow konnte zum 2:2 ausgleichen. In einer spannenden Schlussphase war
es dann Matze, der die Mannschaft mit dem Treffer zum 3:2 in Führung schoss, was auch
gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Die Mannschaft spielte mit Rigo Totsche und Florian „Schulle“Schulze im Tor.
Abwehr: Thomas „Tomsen“ Träger, Martin Esterluß, Marco Marek, Ralf Bärwald,
Jens „Schrammi“ Schramm
Mittelfeld:, Rico Scheer, Jorne Dudek, Martin Esterluß,
Angriff: Mathias „Matze“ Bolze, Christian „Bötti“ Böttcher, Nico Lüdke

Das letzte Punktspiel der Saison findet am Freitag den 14.06.2019 um 18:30 Uhr zu Hause auf
dem Sportplatz am Rohrteich in Jüterbog, gegen den SSV Nonnendorf statt. Treffpunkt für die
Mannschaft ist um 18:00 Uhr am Fuchsbau.

FC Viktoria Jüterbog vs. Eintracht Feldheim 4:1

Nach dem 4:1 Auswärtssieg in Petkus (Tore durch Matze, Bötti, Martin und Schrammi) sowie
dem ausgefallenen Spiel gegen Luckenwalde (Wertung steht noch aus) war diesmal die
Mannschaft von Eintracht Feldheim zu Gast in Jüterbog. Nach unserem Heimdebakel gegen
Trebbin, erkämpfte sich Feldheim in der Vorwoche dagegen einen Auswärtspunkt in Trebbin.
Dementsprechend begann unsere Mannschaft zunächst mit einer leicht defensiven
Einstellung das Spiel. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Erst zum Ende der
ersten Halbzeit ergaben sich zwei sehr gute Chancen, die jedoch von Nico und Martin nicht
genutzt wurden. Zu verzeichnen waren noch zwei Hinterhaltschüsse von Ralf, die aber das
Tor verfehlten. Die sich für Feldheim ergebenen Torchancen wurden eine „sichere Beute“
von unserem Ersatzkeeper Schulle. So ging es Torlos in die Halbzeitpause.
Auch in der zweiten Halbzeit wurde es zunächst ein verteiltes Spiel, wobei unsere
Angriffsbemühungen zwingender wurden. Nach zehn Spielminuten erzielte dann Schrammi
nach einem mustergültigen Pass von Nico die 1:0 Führung. Nur zwei Minuten später legte
Jorne für Bötti auf und dieser erhöhte auf 2:0. Aber Feldheim konnte kurze Zeit später mit
einem straffen Freistoßtor auf 2:1 verkürzen. Unbeeindruckt von dem Anschlusstreffer,
kombinierte sich unsere Mannschaft immer wieder vor das Feldheimer Tor. Fünf Minuten vor
Spielende war es erneut Nico, der für Schrammi auflegte und dieser mit einem straffen
Schuss die Führung auf 3:1 ausbaute. Nur zwei Minuten später schloss Jorne eine schöne
Kombination mit Martin zum 4:1 ab, was auch gleichzeitig das Endergebnis war.
Festzustellen war eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit einer optimalen
Chancenverwertung. Darauf gilt es in der kommenden „englischen Woche“ mit zwei
Heimspielen aufzubauen.

Viktoria spielte mit:

Tor: Florian „Schulle“ Schulze

Abwehr: Ralf Bärwald, Jens „Schrammi“ Schramm, Thomas Träger, Rico Scheer,

Mittelfeld / Angriff: Jorne Dudek, Christian „Bötti“ Böttcher, Nico Lüdke, Marco Marek,
Martin Esterluß,

Das nächste Punktspiel findet am Sonntag den 26.05.2018 um 10:00 auf dem Sportplatz in
Jüterbog gegen Stülpe statt, da Stülpe das Heimrecht getauscht hat.
Treffpunkt ist um 09:30 Uhr am Fuchsbau.

Am 29.05.2018 um 18:30 Uhr dann gleich das vorgezogene Heimspiel gegen Sernow.
Treffpunkt ist um 18:00 Uhr am Fuchsbau.

FC Viktoria Jüterbog vs. VFB Trebbin 2:10 (0:6)

Im Heimspiel der Rückrunde musste die Mannschaft eine herbe Niederlage gegen Trebbin
einstecken. Man kann es auch einen geschenkten Tag nennen. Obwohl vom Coach vor den
Trebbiner Stürmern gewarnt, setzten sie die entscheidenden Akzente.
Unsere Mannschaft war gedanklich noch gar nicht richtig auf dem Platz, da führte Trebbin
nach zwei Minuten schon mit 2:0. Kurze Zeit später hatte Bötti die Möglichkeit, den
Anschlusstreffer zu erzielen, aber sein Kopfball nach einer Ecke ging knapp neben das Tor.
Im Gegenzug erhöhte Trebbin auf 3:0. Dann setzte Matze den Ball an den Pfosten. In der
15. Minute baute Trebbin die Führung mit einem schnell ausgeführten Freistoßtor auf 4:0
aus. Erneut hatte Matze eine Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Er scheiterte aber am
Trebbiner Torwart. Wiedermal nach einer Ecke für uns wurden wir von Trebbin zum 5:0
ausgekontert. Kurz vor der Halbzeitpause kombinierte sich Trebbin dann noch zum 6:0. In
der letzten Spielminute der ersten Halbzeit noch einmal eine Chance für uns. Matze spielte
Martin den Ball Mustergültig in den Lauf, aber den Schuss lenkte der Trebbiner Torwart
gerade noch so zur Ecke.


Kurz nach Wiederanpfiff kombinierte sich Trebbin durch unsere Abwehr und es stand 7:0.
Anschließend setzten sie noch einen Schuss an den Pfosten. Nach schöner Vorarbeit von
Matze, erzielte Bötti den Anschlusstreffer zum 7:1. Da unsere Kicker in kaum einer Phase
des Spiels die Trebbiner in den Griff bekamen, konnten sie innerhalb kurzer Zeit zwei weitere
Tore zum 9:1 erzielen. Nach Vorlage von Schrammi konnte Martin fünf Minuten vor dem
Spielende noch auf 9:2 verkürzen. Den Schlusspunkt setzten aber wieder die Trebbiner, mit
dem zehnten Treffer, zum Endstand von 2:10.

Viktoria spielte mit:
Tor: Marco Marek

Abwehr: Ralf Bärwald, Jens „Schrammi“ Schramm, Thomas Träger, Martin Esterluß,

Mittelfeld / Angriff: Jorne Dudek, Christian „Bötti“ Böttcher, Nico Lüdke,

Mathias „Matze“ Bolze,

Das nächste Punktspiel findet am Sonntag den 05.05.2018 um 10:00 auf dem Sportplatz in
Petkus statt. Treffpunkt ist um 09:00 Uhr am alten Lok Stadion.

SSV Nonnendorf vs. FC Viktoria Jüterbog 3:2

Nachdem die geplanten Vorbereitungsspiele nicht stattgefunden haben, musste unsere
Mannschaft nach der Winterpause, praktisch aus dem Stand vom Hallenparkett auf den
Rasen wechseln. Trotzdem zeigten sich unsere Freizeitkicker in einem guten
Fitnesszustand. Leider konnten unsere Jungs daraus kein Kapital schlagen, denn es wurde
ein Spiel der vergebenen Chancen.

Gleich vom Anpfiff weg wurde Nonnendorf unter Druck gesetzt und bereits in der ersten
Minute hatte Bötti die Möglichkeit die Führung zu erzielen, doch er passte noch einmal quer
und vergab somit diese Großchance. Nur eine Minute später setzte Ralf mit einem steilen
Pass Schrammi in Szene, der auf das Nonnendorfer Tor zulief und mit einem strammen
Schuss die 1:0 Führung erzielte. Weitere gute bis 100%ige Chancen konnten von unseren
Angreifern nicht genutzt werden, um die Führung auszubauen. Nonnendorf bekam in dieser
Phase des Spiels kaum Zugriff auf unser schnelles Flügelspiel und konnte sich bei ihrem
Torwart bedanken, der mit einigen Paraden seine Mannschaft im Spiel hielt. In der 14.
Minute erzielte dann Matze nach Vorlage von Bötti das 2:0. Nachdem wieder mehrere
Chancen vergeben wurden, konnte Nonnendorf kurz vor dem Pausenpfiff völlig unerwartet
den 2:1 Anschlusstreffer erzielen.

Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit spielten wir wieder Druckvoll in Richtung Nonnendorfer
Tor. Gleich zwei 100%ige Chancen wurden in den ersten fünf Minuten von unseren Stürmern
vergeben. Besser machten es die Nonnendorfer, als sie nach einem Eckball für uns, den Ball
abfingen und mit einem Konter den 2:2 Ausgleich erzielten. Danach verflachte die Partie
etwas, wobei Nonnendorf jetzt besser ins Spiel fand. In den letzten Spielminuten
überschlugen sich dann noch einmal die Ereignisse. Zunächst scheiterte Matze mit einem
Solo am Nonnendorfer Torwart. Dann hämmerte Martin, nach Kopfballvorlage von Bötti,
Freistehend den Ball an die Latte. Erneut Matze hatte mit einem Heber Pech, als der
Nonnendorfer Keeper noch Irgendwie mit dem Fingerspitzen den Ball abwehren konnte. Da
unsere Abwehr zu diesem Zeitpunkt auch mit Aufgerückt war, konnte Nonnendorf wiederum
durch einen Konter den etwas glücklichen 3:2 Siegtreffer erzielen.

Fazit, ein Spiel der vergebenen Chancen, das wir eigentlich nicht verlieren durften !

Viktoria spielte mit:
Tor: Marco Marek
Abwehr: Ralf Bärwald, Jens „Schrammi“ Schramm, Thomas Träger, Martin Esterluß,

Mittelfeld / Angriff: Jorne Dudek, Christian „Bötti“ Böttcher, Nico Lüdke,

Mathias „Matze“ Bolze,

Das erste Punktspiel der Rückrunde findet am Freitag den 26.04.2018 um 18:30 auf dem
Sportplatz in Jüterbog statt. Treffpunkt ist um 18:00 Uhr am Fuchsbau.

   

Trainingstermine

July 2019
M T W T F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4