SG Phönix Wildau 95 II vs. FC Viktoria Jüterbog II 3:1 (2:1)

Das 2. von 3 schweren Spielen begann zunächst hoffnungsvoll. Lato forderte zunächst flach spielen und hoch gewinnen. Die Trainer formulierten es anders: Zunächst tief stehen und dann unsere schnellen Offensivspieler in Szene setzen. Zunächst ging das System auf, jedoch fehlte es an der entscheidenden Idee im gegnerischen Drittel. Torwart Marc Schwoch konnte sich heute zunächst häufiger auszeichnen, unter anderem als er einen strittigen Elfmeter parierte und so die Partie offen hielt. Michael Wiechert (19. Min.) konnte jedoch einen gut herausgespielten Spielzug zum 1:0 für die Gastgeber verwerten. Wenig später zeigte sich unsere Zweete unbeeindruckt als Bracki (23. Min.) einen Zuckerpass von Baudinho zum zwischenzeitlichen 1:1 verwertete. In der Folge gestaltete sich das Spiel weiter ausgeglichen. Christian Semke (39. Min.) nutzte ein Unaufmerksamkeit in unserem Abwehrzentrum und brachte die Phönix-Reserve mit 2:1 in Führung.

Aus der Pause kommend wollte unsere Elf das Spiel noch drehen, jedoch ereilte unserem sonst stark aufspielenden Keeper ein Fehler im Spielaufbau. Semke (46. Min.) war wieder zur Stelle und schob zum 3:1-Endstand ein. In der Folge hatten beide Teams mit den schwülen Bedingungen zu kämpfen und wurden meist nur nach langen Bällen in die Spitze gefährlich, was allerdings auf beiden Seiten ohne Zählbares blieb...

Nach der zweiten Niederlage in Folge befindet sich unsere Zweete nun auf dem 5.Platz und muss zunächst 9 Punkte aus den letzten 3 Spielen holen und auf Fehler der mitfavorisierten Teams des Spitzenquartetts hoffen, wenn man noch an den Aufstieg glauben will.

Nächste Woche treffen wir Zuhause auf den Tabellenführer. Anpfiff gegen den MSV Zossen II ist am 26.05.2019 um 15:00 Uhr.

FC Viktoria Jüterbog II vs. SV Blau-Weiß Dahlewitz II 0:2 (0:0)

Am 22. Spieltag hatte die 2. Vertretung von Viktoria Jüterbog das erste von 3 Spitzenspielen vor sich. Der SV Blau-Weiß Dahlewitz II kam zu Besuch und wollte sich in dem Spiel behaupten und somit weiter um den Aufstieg mitspielen. Bei der Aufstellung musste das Trainergespann einige Änderungen vornehmen, einige Spieler konnten leider nicht mit antreten. Trotzdem hat Viktoria eine gute erste 11 zusammenbekommen.

Pünktlich Pfiff Heinz Brademann das Spiel an. In den ersten Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen. Man konnte jedoch erkennen wo die Reise hingehen soll, Dahlewitz baute von Minute zu Minute mehr Druck auf. In Halbzeit 1 konnten beide Mannschaften Ihre Chancen jedoch nicht verwerten. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause. Jetzt hieß es das die richtigen Worte gefunden werden mussten.

Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit konnte Dahlewitz jedoch eine ihrer unzähligen Chancen nutzen und ging mit 1:0 in Führung. Danach blieb das Bild gleich. Viktoria versuchte und versuchte, leider hat der letzte richtige Pass immer gefehlt. Ein Pfostentreffer von Justin Gerovic hat leider nicht den Weg ins Tor gefunden. Am Ende des Spiels, in der 89. Minute konnte Dahlewitz einen Abstimmungsfehler nutzen und verwandelte somit einen Treffer zum 2:0.

Leider ist unsere Zweete dadurch auf den 2. Platz gerutscht und das Aufstiegsrennen bleibt somit weiter spannend. In den nächsten beiden Spielen treffen wir ebenfalls auf unsere 2. direkten Konkurrenten. Hier müssen wir wieder mehr Biss und Wille zeigen um unsere Platzierung zu behaupten. Das Saisonende bleibt weiter spannend.

Das nächste Spiel findet in Wildau am 19.05. um 15:00 Uhr statt.

Einheit Luckenwalde vs. FC Viktoria Jüterbog II 0:2 (0:0)

Beim Auswärtsspiel musste man lange warten um doch am Ende jubeln zu können. In der ersten Halbzeit dominierte der FCV die Partie und spielen einen ansehnlichen Fussball. Wie so oft gefordert, erspielte man sich über die Außen viele Großchancen. Ein Aluminiumtreffer von Justin Gerovic war leider nicht ausreichend um mit etwas brauchbaren in die Halbzeitpause zu gehen.

In der zweiten Halbzeit waren wir weiterhin optisch überlegen, es fehlte jedoch an den entscheidenden Ideen um druckvoller aufzuspielen. Die Gastgeber machten in der ersten Halbzeit das Zentrum dicht und kamen nur sporadisch in unseren Strafraum. In der zweiten Hlabzeit wurden die Einheit-Kicker aus Luckenwalde von Minute zu Minute mutiger und kamen sogar zu einigen sehr guten Kontermöglichkeiten. Marc Schwoch war jedoch immer zur stelle und hielt seinen Kasten bis zum Ende der Partie sauber. Man of the Match wurde Max Thiele als er durch seinen ersten Doppelpack binnen weniger Minuten (80. und 82.) den Sieg für den FCV perfekt machte.

So startet man mit breiter Brust in die richtungsweisenden Spiele gegen 3 weitere Aufstiegskandidaten. Los geht es am 12.05.2019 um 15:00 Uhr gegen den SV Blau-Weiß Dahlewitz II auf den heimischen Sportplatz am Rohrteich (Nebenplatz).

FC Viktoria Jüterbog vs. SV Grün-Weiß Märkisch Buchholz 3:1 (2:1)

Am letzten Sonntag besuchte uns die Mannschaft von Grün-Weiß Märkisch Buchholz. Die Rollenverteilung sollte am 20. Spieltag klar verteilt sein. Jüterbog ging als Favorit in die Partie und sollte dieser Rolle auch gerecht werden. Jüterbog war von Anfang an bestrebt den Druck auf das gegnerische Tor hoch zu halten. Somit sollte es in der 14. Minute das erste mal im Tor von Märkisch Buchholz zappeln. Christoph Sprenger brachte einen strammen Schuss aufs Tor, dieser wurde zudem unhaltbar vom eigenen Mitspieler abgefälscht. Die Richtung wurde nun eindeutig vorgegeben und dies machte sich in der 16. Minuten auch direkt wieder bemerkbar, Christian Kaiser konnte das Leder souverän im Tor unterbringen und somit führte der FCV mit 2:0 nach einer viertel Stunde. Wenige Minuten später konnte Märkisch Buchholz jedoch den Anschlusstreffer erzielen. Somit ging es nach 45 Minuten in die Halbzeit.

Wolfgang Hanke hat die 2. Halbzeit pünktlich angepfiffen und das Bild blieb das Gleiche. Jüterbog machte Druck und Märkisch Buchholz verteidigte mit Glück, lange Zeit das 2:1. Unsere 2. Männer konnte die guten Chancen nicht verwerten und teilweise hat auch das Glück im Abschluss gefehlt. 10 Minuten vor Schluss konnte unsere Nummer 15 dann endlich den Sack zu machen, Stefan Baudach traf zum verdienten 3:1, danach haben unsere Männer das Spiel ruhig und souverän runter gespielt.

Insgesamt ein verdienter Sieg, jedoch muss weiterhin an der Chancenverwertung gearbeitet werden und kleine Unstimmigkeiten in der Abwehr müssen abgestellt werden. Nur dann können wir unseren Platz verteidigen und in der heißen Phase weiterhin um den Aufstieg spielen.

Kommenden Sonntag geht es nach Luckenwalde. Gespielt wird gegen Einheit Luckenwalde, Anstoß ist um 15:00 Uhr. Auf Unterstützung unserer Fans freuen wir uns.

FC Viktoria Jüterbog vs. Ajax Eichwalde 4:1 (3:1)

Den langen Ansprachen vor dem Spiel vom Trainergespann ließen die Männer auf dem Platz sofort Taten folgen. Justin Gerovic brachte unsere Zweete nach Doppelpass mit Kapitän Marcel Poreba nach 2 Minuten in Front. Die Freude hielt nicht lang als Robert Strube (3. Min.) nach einem Standard ausgleichen konnte. Ansonsten waren die Hausherren in der ersten Hälfte überlegen und ließen kaum weitere Chancen zu. Die junge Doppelsechs brachte unsere Elf auf die Siegerstraße, als sich Max Thiele an der seitlichen Strafraumgrenze durchsetzen konnte und wie gefordert in den Rückraum passte. Jonas Binder (31. Min.) schob trocken ins linke Eck zum 2:1 ein. Nur ein Paar Minuten später erhöhte Dennis Lindholz mit einem strammen Schuss zum 3:1-Halbzeitstand.


Nach der Pause stellten die Gäste aus Eichwalde ihr System um und den drängten auf den Anschluss. Durch die ein oder andere Kreisklassenparade unseres Keepers Marc Schwoch hielt er seinen Kasten in der zweiten Halbzeit sauber. Nach einer stark verbesserten Leistung in allen Mannschaftsteilen sicherte man sich den lang ersehnten Sieg. Christian Kaiser hämmerte kurz vor dem Abpfiff den Ball in den Winkel und sorgte so für den 4:1- Endstand von Viktoria Jüterbog II gegen Ajax Eichwalde.

Mit besserer Laune kann nun Ostern kommen und man trifft sich wieder in 2 Wochen um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz um hoffentlich eine ähnliche Leistung gegen Märkisch Buchholz zu zeigen. Bis dahin - Frohe Ostern

   

Trainingstermine

May 2019
M T W T F S S
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2