FC Viktoria Jüterbog II vs. SV Grün-Weiß Großbeeren II 4:2 (0:2)

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde sah es einige Zeit nach Lehrgeld für unsere 2. Männermannschaft aus. Unsere Fans konnten diesen Sonntag sowohl das Heimspiel unserer 2. sowohl das Heimspiel unserer 1. beobachten.

Der Gegner unserer 2. hieß SV Grün-Weiß Grossbeeren II. In unserem letzten Spielbericht haben wir bereits erwähnt, dass die Mannschaft nach 3 Topspielen auch das starke Mittelfeld nicht unterschätzen sollte. Die Leistung aus den 3 Topspielen war mehr als lobenswert und bestätigte der Mannschaft und dem Trainerstab die Positionierung in der Liga.

Es hieß also die Mannschaft richtig auf einen vermeitlichen schwächeren Gegner einzustellen. Pünktlich um 11 Uhr pfiff der Unparteiische Frank Zimmermann die Partie an. Es kam wie erwartet! Grossbeeren brachte sich innerhalb von 20 Minuten mit 2 Toren in Führung und der FCV war völlig von der Rolle. Man konnte mit dem starken Pressing nicht wirklich umgehen und hat sich auch nur wenige Chancen erarbeitet. Positiv hervorheben muss man jedoch, das die Mannschaft versucht hat weiter seinen Ball zu spielen, auch wenn einige Abstimmungsfehler immer wieder der Fall waren. Mit einem starken Abschluss von Tim Haberzeth hätte der FCV fast noch in der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer erzielt, leider hat dieser Abschluss nur die beiden Innenpfosten gesichtet und hat danach wieder den Weg aus dem Tor gefunden. Somit ging es mit einem 0:2 in die Halbzeitpause.

Jetzt war unser Trainergespann Lemke und Siebert gefragt! Was sind für solch eine Halbzeit die richtigen Worte?! Was bei der Halbzeit-Ansprache besprochen wurde wird wohl das Geheimnis der Mannschaft und der Trainer bleiben. Eins ist jedoch Fakt: die Ansprache hat gefruchtet!  Mit einigen Umstellungen und dem ersten Wechsel ging es leicht verändert in Halbzeit 2 und siehe da, die Passstafetten, die Defensive und die Offensive haben besser funktioniert. Somit hat der FCV gute 13 Minuten gepresst und sich einige Abschlüsse erspielt, bis unser Spieler Tim Haberzeth glasklar im Strafraum gefoult wurde. Aus dem Elfmeter ergab sich der Anschlusstreffer zum 1:2 durch unseren Kapitän Marcel Poreba. Der Aufschwung hat damit sein Startzeichen erhalten, keine 7 Minuten später konnte Christian Kaiser den Gleichstand durch ein fulminantes Tor direkt in den Winkel erzielen. Danach hat sich das Spiel eher im Mittelfeld abgespielt mit einem kleinen Chancenplus für den FCV, Grossbeeren war bemüht sich weitere Chancen zu erspielen aber die Defensive von Viktoria stand besser als in Halbzeit eins. Somit dauerte es bis zur 84. Minute bis der FCV einen 0:2 Rückstand in eine 3:2 Führung ausbauen konnte und wieder war es unsere Nummer 12 Christian Kaiser. Grossbeeren wollte danach alles in die Waagschale werfen um dieser Schmach zu entgehen, jedoch ohne Erfolg denn in der 90. Minute wurde von Tim Haberzeth der Deckel auf das Spiel gesetzt! Somit stand fest das Viktoria Jüterbog sich mit einer immensen Willenskraft einen verdienten Heimsieg erarbeitet hat und somit weiterhin um die Herbstmeisterschaft mit spielt.

Das Ziel für den nächsten Sonntag ist ganz klar! Zu Hause soll die Herbstmeisterschaft errungen werden um somit in die verdiente Winterpause zu gehen.

Also liebe Fans, besucht uns nächsten Sonntag ab 11 Uhr auf den Sportplatz am Rohrteich und feuert uns zur Herbstmeisterschaft an!

   

Trainingstermine

April 2019
M T W T F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5